Paris, April 2015

Heute sind wir in Paris – der Stadt der Liebe – angekommen. Sie zeigt sich nicht gerade von ihrer besten Seite: es regnet nämlich. 😦 Aber zumGlück gibt’s ja Regenschirme:

 

Als Hotel haben wir uns das InterContinental Paris Avenue Marceau ausgesucht, ein kleines, aber feines Boutique-Hotel in exzellenter Lage. Das ehemalige Stadtpalais des Comte de Breteuil liegt nur wenige Gehminuten von der berühmten Champs Elysées und dem Arc de Triomphe entfernt. Alle namhaften Luxusboutiquen wie Louis Vuitton, Hermès, Chanel, Dior etc. sind fußläufig erreichbar.

Die Begrüßung durch das Personal war äußerst freundlich und herzlich. Das Interieur des Hotels wurde von Bruno Borrione designt. Unser Zimmer liegt auf der 5. Etage und besticht durch einen Mix aus moderner Eleganz und klassischen Elementen. Wir haben uns gleich beim Eintreten wohl gefühlt. In diesem geräumigen Zimmer hat man in der Tat ein zweites Zuhause auf Zeit gefunden. Eine kleine Terrasse lädt bei schönem Wetter zum Chillen mit Blick über die Dächer von Paris ein. Aus dem Fenster blickt man links auf den Eiffelturm und rechts auf den Triumphbogen.

  

      

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: